Loading…

Der Radioigel Story Award 2014

StoryAwardPostkarte2014V1Geschichte einreichen und Hörbuchproduktion gewinnen. Du liebst es, spannende, gruselige, lustige, fantastische, märchenhafte, actionreiche, liebenswürdige, traurige oder schöne Geschichten zu schreiben? Dann suchen wir genau dich! Aus den Einreichungen wählt eine Jury zehn Geschichten pro Bundesland aus. Diese werden als Hörbuch produziert. Wenn du möchtest, bist du selbst die Sprecherin oder der Sprecher. Mitmachen können alle SchülerInnnen, StudentInnen und LehrerInnen an Neuen Mittelschulen und Pädagogischen Hochschulen in der Steiermark, in Salzburg und in Wien. Tipp: Deine Geschichte sollte nicht länger sein als drei Minuten. Die Hörbuchpräsentation und die Awardverleihung finden im Dezember 2014 in den Literaturhäusern von Graz, Salzburg und Wien statt. Einsendeschluss: 20. Oktober 2014.

storyaward promo2014     

 

 

Was andere über den Radioigel Story Award 2013 sagten:

jo

 

MMag. Dr. Johanna Reinbacher

Deutschlehrerin, seit der ersten Stunde begeistert von der Lernform Radioigel:

Liebe AutorInnen! Liebe Story-Award-GewinnerInnen! Dieses Mal möchte ich euch wieder danken – in vielfacher Weise! Ihr seid mutig, im Sinne von aktiv! Ihr lasst die Welt nicht da draußen vor der Tür, nein, holt sie herein zu euch aufs Papier und belebt sie mit euren Geschichten, eurer Inspiration, Fantasie. Dadurch darf die Welt erröten, erschaudern oder sich beschwingt weiterdrehen, weil ihr verliebt seid, Grusel-Gänsehaut oder Farbenfreude versprüht. Wie köstlich sind eure Kompositionen, Danke! Ihr seid auch ebenso echt wie mutig! Habt keine Eitelkeiten, keine Ausreden, verkriecht euch nicht aufs Sofa. Ihr nehmt Aufgaben nicht einfach hin, ihr entdeckt sie für euch. Freiwillig mitzuschreiben (womöglich noch vor Deutschaufsätzen, die wir euch bescheren), freiwillig euer Innerstes preiszugeben (das tun Schreibende), freiwillig und klar eure Seele blank zu legen, indem ihr sie auf Papier zeichnet. In Echtheit und Klarheit eurer Statements oder Raps, Märchen oder Lovestorys. Weil ihr uns sagen wollt: Das sind die Themen! Das sind unsere Welten! Das lässt unser Herz schlagen! Das lässt uns zweifeln, doch nicht verzweifeln! Ihr erhebt eure Stimmen und bringt Veränderung! Danke! Wir wollen euch hören und lesen! Danke, für euer Echt sein, euren Mut! Ihr seid bescheiden! Damit rundet ihr es ab. Ihr schreibt einfach. Das ist etwas Leises. Ihr sendet es uns ins Studio, schreibt eure Daten dazu und wartet. Seid im selben Moment Teil geworden, durch eure stille Anwesenheit, seid geduldig Wartende, werdet gelesen, wisst noch nicht, ob ihr gehört werdet. Ihr werdet niemals aufdringlich, ihr habt ja euer Bestes gegeben. Das wisst ihr und wartet. Niemand würde sich aufdrängen und nachfragen. Das braucht ihr auch nicht. Wirkliche Größe kennt Bescheidenheit. Ich danke euch! Was aber lerne ich wieder von euch, liebe AutorInnen? Ich will euch noch mehr zuhören. Ich will eure Welten erkennen. Ich will mit euch eintauchen, in der Schule, im Studio, immer dann, wenn ich euch treffe. Ich will eure Gestaltungskraft, eure Freudenkultur – sie wird die Fehlerkultur ablösen. Ich will mit euch gehen, am Schreiben, mich in euren Geschichten bewegen dürfen, einen Platz darin einnehmen, Dinge ermöglichen, fließen lassen. Ich will euch unterstützen, weiterzugehen, bis Schritte Flüge sind und nicht mehr aufzuhalten – in eurer Weise: mutig, echt und bescheiden. Bewundernswert, wie ihr eben seid!


messnerMag. Dr. Elgrid Messner

Rektorin der Pädagogischen Hochschule Steiermark

„Kinder und Jugendliche zum Schreiben zu motivieren ist oft ein schwieriges Unterfangen; im schulischen Kontext noch dazu immer wieder eingeengt durch Vorgaben in Hinblick auf bestimmte Textsorten. Umso wichtiger sind Initiativen wie der Story-Award, die das freie Schreiben fördern und es dazu noch mit der Chance auf eine besondere, öffentlich wahrnehmbare  Belohnung verbinden, nämlich dem Erscheinen der Gewinner-Beiträge auf einer Hörbuch-CD.

Ich danke dem Team des Radioigel, das ja seit heuer an der Pädagogischen Hochschule Steiermark angesiedelt ist, für sein großes Engagement. Die Organisation des Story-Awards ist ja nur ein kleiner Teil der wertvollen Arbeit von Wolfgang Kolleritsch und seinem Team. Die Einbindung des Mediums Radio in den Unterricht stellt eine gewaltige Bereicherung der Methodenvielfalt dar und trägt dazu bei, die fachlichen, aber auch die technischen und sozialen Kompetenzen der SchülerInnen zu fördern.“

meixner
Elisabeth Meixner

Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Steiermark

„In der Neuen Mittelschule stehen neue, kreative Formen des Lernens auf der Tagesordnung. Eine davon ist das Projekt Radioigel.at. SchülerInnen erfahren sich in ihren kommunikativen und sprachlichen Fähigkeiten, indem sie „on air“ aussprechen, was sie  bewegt. Hunderte Geschichten, die zum Radioigel-Story-Award eingereicht wurden, beweisen, mit welcher Freude und Begeisterung die Kinder und Jugendlichen hier bei der Sache sind.“

 

 

erlitz01

Mag. Wolfgang Erlitz

Vizepräsident des Landesschulrates für Steiermark

„Für mich ist der Radioigel Story Award eine großartige Initiative. Die Kinder bekommen durch ihre Arbeit Einblicke in so viele Bereiche und gewinnen damit Erfahrungen, die ihr Leben bereichern und stets begleiten werden. Jede Geschichte, jede Reportage, jeder Beitrag – sie alle lassen die Kinder eintauchen in ihnen neue Welten. Dazu kommt noch, dass sie dabei lernen, wie das Medium Radio im Speziellen und das Medienwesen insgesamt funktioniert. Das wird dazu beitragen, dass sie sich zu mündigen, kritischen Medienkonsumenten entwickeln können – eine Fähigkeit, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.
Ich gratuliere nicht nur allen PreisträgerInnen, sondern beglückwünsche alle TeilnehmerInnen zu ihren Beiträgen und freue mich über ihren Einsatz. Ganz herzlich bedanken möchte ich mich auch bei den Initiatoren des Radioigel, die ein beachtliches Engagement weit über ihre berufliche Tätigkeit hinaus an den Tag legen, um das Projekt mit Leben zu befüllen.“

 

zoller01Hermann Zoller

Landesschulinspektor, NMS-Landeskoordinator für Steiermark

Die Neue Mittelschule ist ein Ort des Lernens, nicht der einzige, aber ein wichtiger. Lernende Kinder und Jugendliche, die von ihren Lehrerinnen und Lehrern aktiv unterstützt werden – sie bilden den Kern des schulischen Geschehens, um den sich letztlich alles drehen muss. Lernen wird dabei in einem sehr umfassenden Sinn verstanden: Mit Lernen sind der fachliche und fachübergreifende Kompetenzerwerb durch Schüler/innen, sowie die Entwicklung ihrer Persönlichkeit, ihres Sozialverhaltens und ihrer Sprachkompetenz gemeint.
Lernen funktioniert nicht auf Knopfdruck. Wer kein Motiv hat, lernt nicht. Neugier und Interesse sind solche Motive. Sie werden geweckt, wenn wir mit etwas Neuem konfrontiert sind. Hier setzt Radioigel als SchülerInnenradio an und nützt das Interesse der Kinder und Jugendlichen für neue Medien, indem Radio als fächerübergreifende Lernform zum Einsatz kommt.

 

schnelzer

 

Wolfgang Schnelzer, MSc

Pflichtschulinspektor in Graz

Der Story Award ist eine Aufforderung Geschichten zu schreiben, frei von Vorgaben und Normen, frei von Fehlersuche, frei von Rotstift und Vorurteil, frei von Beurteilung und „Einteilung“ in Kategorien. Der Story Award ist ein Produkt der Begeisterung junger Menschen anderen Geschichten zu erzählen, die sie berühren.

 

HÖR-TIPP:

oe1

Moment – Leben heute: Literatur aus der Schule. Der „Radioigel Story Award“. Gestaltung: Ernst Weber. Moderation und Redaktion: Bea Sommersguter