Loading…

Lehrgang „Radio als Lernraum“

phlogo

Viele SchülerInnen und LehrerInnen haben für sich eine – didaktisch wertvolle – Leidenschaft entdeckt: Radiomachen in der Schule!
Der Lehrgang “Radio als Lernraum” bietet LehrerInnen ein kompaktes Paket, um Radiomachen im Unterricht zu professionalisieren. Das Ziel: Die Motivation bei LehrerInnen und SchülerInnen für die neue Lernform zu fördern. Auf dem Stundenplan: Sprechen fürs Hören, Schreiben fürs Sprechen, Sendungsgestaltung, Didaktik, Technik und vieles mehr.
Informationen von Vortragenden aus der Praxis, Insidertipps, Spaß an der praktischen Arbeit und das Erkennen ungeahnter Talente wechseln sich dabei ab.

Organisation: Der Lehrgang ist in sechs Blöcken zu zwei bis drei Tagen aufgebaut und erstreckt sich über zwei Semester. Der nächste Lehrgangsstart: Okt 2015. Anmeldungen über PH online sind ab Mitte Juni 2015 möglich. Es fallen keine Lehrgangsgebühren an. Reise- und Verpflegungskosten tragen die Teilnehmenden selbst.

WOLFGANG KOLLERITSCH

Lehrgangsleitung

Der Lehrgang „Radio als Lernraum“ an der PH Steiermark bietet praxisnahe Konzepte, Ideen und Tools um zuerst selbst und dann mit Lernenden eurer Schulen Radio zu machen.
Radiomachen ist eine besondere Individualisierung des Lernens. Quasi nebenbei werden Sprache, Interkulturalität, Teamwork, Leistungs- und Reflexionsvermögen entwickelt und gefördert. Der Lernzugang ist kompetenz- und handlungsorientiert und am echten Leben ausgerichtet.
Wolfgang Kolleritsch ist Lehrer und Mitbegründer der „Lernform Radioigel“. Als ausgebildeter Sprecher bedeutet ihm das Studio das, was anderen der Reitstall oder der Fußballplatz bedeutet. Diese Begeisterung teilt er seit 2011 mit Lernenden der Steiermark.

×
WOLFGANG KOLLERITSCH

WOLFGANG KOLLERITSCH

Lehrgangsleitung

NICOLE DIETRICH

Radiogestalterin & Moderatorin

„Wie legn ma´s an – hintergründig!“ Vom Thema zur Geschichte. Jeder kann aus einem nichtssagenden Thema eine spannende Geschichte machen. Wir werden Varianten ausprobieren, wie man von der Idee zur Story findet, wie man eine Erzählung flechten und mit akustischen Mitteln ins Laufen bringen kann. Voraussetzung dafür ist das Bewusstsein, dass im Erzählen das eigene und das Leben anderer Menschen (neu) geformt werden. In diesem Sinne: Radiophone Anleitungen zum Story-Kneten.

Nicole Dietrich, Zeithistorikerin und Ethnologin, seit 14 Jahren Radiogestalterin und Moderatorin bei Ö1

×
NICOLE DIETRICH

NICOLE DIETRICH

Radiogestalterin & Moderatorin

CHRISTINE GUTZELNIG

Texten, Teasen, Moderieren

Radio ist für mich spannend, informativ, unterhaltsam, mitreißend, direkt, persönlich, kurzweilig, aus dem Leben, für das Leben, überraschend ...

Radio holt mich ab, geht auf mich ein.

Mir wird hier nicht einfach etwas vorgesetzt. Ich werde ernst genommen, ich werde begleitet – gerne mit Humor.

Radio hat für mich etwas Familiäres und braucht dennoch seine persönlichen Grenzen.

Der Ton macht die Musik – auf beiden Seiten.

Respekt und Toleranz - unumgänglich

Sag wie es ist – schwafle nicht herum, lese nicht einfach etwas herunter, sondern hauche dem Text Leben ein ... rede mit mir, dann höre ich dir liebend gerne zu.

Radio ist so viel – nur nicht langweilig

Und jetzt ersetzen Sie mal  das Wort „Radio“ mit „Unterricht“ ... es funktioniert! ;-)

×
CHRISTINE GUTZELNIG

CHRISTINE GUTZELNIG

Texten, Teasen, Moderieren

HELMUT HOSTNIG

Didaktik | Radio im Klassenzimmer

Was ich mit euch machen will? Nein: Was wir zusammen machen werden! Naja. Zuerst will ich natürlich Radioarbeit mit Kindern und Jugendlichen mit kleinen, launigen Beispielen, die beinahe jede journalistische Form abdecken, aus meiner langjährigen Praxis vorstellen; dann aber soll es gleich ans Selbermachen gehen. Vielleicht entstehen so - eure Kreativität vorausgesetzt - kleine akustische Hörstücke an Hand von Märchen oder rhythmische Sprachspielereien. Lassen wir uns überraschen. Ein Mix aus kollektivem Tun und einsamem Schneiden nach und mit Anleitung natürlich.
<div align="justify">Was ich über mich sagen kann/will? Ich bin ein Lehrer im Ruhestand. Habe 38 Jahre in öffentlichen Schulen Wiens unterrichtet und in den letzten 17 Jahren das Radiomachen als eine suchtmachende Lernform entdeckt, mit der jedes Thema - noch einmal: JEDES THEMA UND JEDER UNTERRICHTSSTOFF - LUSTVOLL abgehandelt werden kann. Ich freue mich auf euch!</div>

×
HELMUT HOSTNIG

HELMUT HOSTNIG

Didaktik | Radio im Klassenzimmer

MONIKA KALCSICS

Feature & Reportage

Vom Kleinen ausgehend das Große erzählen, das mag ich ganz besonders. Wie kommt man aber von einem Thema zur Geschichte? Was kann auf diesem Weg alles passieren? Wieso eignet sich das Feature für´s Erzählen so wunderbar? Wie kann man mit Klängen, Geräuschen, Stimmen arbeiten? Zu diesen und anderen Fragen finden wir mögliche Antworten.

Die vielfach preisgekrönte Feature-Autorin ist seit dem Jahr 2000 Radiogestalterin bei OE1.

×
MONIKA KALCSICS

MONIKA KALCSICS

Feature & Reportage

MONIKA KLENGEL

Regie

Die Referentin arbeitet als Regisseurin im freien Theatersektor und im Improvisationstheater. Dort entwickelt sie Stücke ohne geschriebenen Stücktext. Dabei kommen innovative Arbeitsweisen und Techniken zur Anwendung, die es ermöglichen, Themen auf vielfältige und auch ungewöhnliche Weise zu bearbeiten. Sie gibt in theoretischer und praktischer Form Einblick in die Verfahren, Praktiken und Spiele zeitgenössischer Kunstproduktion, die sich leicht als didaktische Tools auf Radioarbeit übertragen lassen und Hilfestellungen sein können, wie man lustvoll und spielerisch von einer Idee zur Umsetzung gelangt.

Monika Klengel (geb. 1966) studierte Germanistik und Anglistik. Sie arbeitet als Regisseurin und Schauspielerin in Graz. Ihre letzten Regiearbeiten: "Graz Alexanderplatz", "Belmondo Mon Amour". Ihr künstlerisches Hauptinteresse liegt im Spannungsfeld zwischen dem Persönlichen und dem gesellschaftlich Relevanten. Darüber hinaus arbeitet sie als Lehrende in unterschiedlichen Feldern und ist Geschäftsführerin des Theaters im Bahnhof. Sie ist Mutter eines Sohnes.

×
MONIKA KLENGEL

MONIKA KLENGEL

Regie

KERSTIN MAIER-POSCH

Redaktion, Schreiben, Sprechen

Immer nur Sodom und Gomorrha. Können die in den Nachrichten nicht einmal etwas Nettes berichten? Warum Radiomeldungen meist mit brisanten politischen Meldungen oder Mord und Totschlag beginnen, aber immer mit einer Sportmeldung aufhören, soll in diesem Workshop geklärt werden. An nur einem einzigen Tag gilt es, das Handwerk des Nachrichten Schreibens zu erlernen. Es geht darum, aus einer Anzahl ungefilterter Inhalte potenzielle Nachrichtenmeldungen erkennen zu können, weiter zu recherchieren und daraus Newsmeldungen zu verfassen. Die Königsdisziplin? Selbst Verfasstes auch noch selbst sprechen zu können!
Kerstin Maier-Posch war als Nachrichtensprecherin sowie Redaktionsleiterin ein knappes Jahrzehnt bei Antenne Salzburg, Tirol und Oberösterreich tätig. Während ihres Studiums an der PH Salzburg arbeitete sie zusätzlich als Werbesprecherin und Webtexterin für namhafte Werbe- und Internetagenturen. Die 32-jährige Salzkammergutlerin arbeitet als Volksschullehrerin in der Stadt Salzburg, ihr Herz schlägt aber nach wie vor für das Medium Radio.

×
KERSTIN MAIER-POSCH

KERSTIN MAIER-POSCH

Redaktion, Schreiben, Sprechen

DORIS RUDLOF-GARREIS

Zauberwerkzeug Mikrofon

Es muss nicht gleich die große Radioshow sein - auch einzelne Elemente aus der Radioarbeit bringen Schwung in den Unterricht und verändern gewohnte Kommunikationsmuster: Interviews, Geräuscherätsel, Radioquiz, Textpuzzles, Schnittprogramm-experimente und Livemoderationen schaffen einen neuen Rahmen für kreative Teamarbeit im Unterricht. Das Seminar vermittelt gestalterische und technische Anregungen, die auf einfache Weise in den Unterricht einfließen können.

Dr. Doris Rudlof-Garreis studierte Germanistik - und Soziologie, ist Radiojournalistin, Moderatorin und Medienpädagogin, Lehrbeauftragte für Medien und Öffentlichkeitsarbeit im Sozialmanagement an der FH Joanneum in Graz, Trainerin und Coach in der Jugend - und Erwachsenenbildung.

×
DORIS RUDLOF-GARREIS

DORIS RUDLOF-GARREIS

Zauberwerkzeug Mikrofon

MONIKA SCHMIDT

Atem- und Sprechtechnik

Inhalt des Seminars: Grundlagen der Atem- und Sprechtechnik, Bewusstsein schaffen für die Zusammenhänge von Atmung – Haltung – Stimme, sprecherische Gestaltungsmittel an Hand von kurzen Textsequenzen ausprobieren, Erfahrung machen mit der eigenen Stimme.

Monika Schmidt ist Sprechpädagogin und Sprecherin. Absolvierte das Diplomstudium in Sprecherziehung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Arbeitet im Bereich Sprechkunst und mündliche Kommunikation.
Lehraufträge an der Stuttgarter und Grazer Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, sowie an der Karl-Franzens-Universität Graz für die Bereiche Figurentheater, Schauspiel, Germanistik, Medienerziehung und soziale Kompetenz. Projekte und künstlerische Mitarbeit im Sprech- und Bewegungstheater, sowie langjährige Tätigkeit in der Erwachsenenbildung.

×
MONIKA SCHMIDT

MONIKA SCHMIDT

Atem- und Sprechtechnik

ERNST WEBER

Interview- und Beitragsgestaltung

Die spannendsten Geschichten werden nicht erfunden, sondern die schreibt das Leben. Jeder von uns hat schon Unglaubliches erlebt, und in jedem Leben sind Geschichten verborgen, die es wert sind, hörbar gemacht zu werden. Aber wie bringt man Menschen dazu dass sie aus ihrem Leben erzählen? Und wie verarbeitet man das Erzählte zu einem spannenden Beitrag? Wir werden gemeinsam Spannendes/Seltsames/nachdenklich Machendes aus unserer Lebenserfahrung vertonen.

Ernst Weber ist Lehrer und arbeitet seit 1991 als Radiojournalist bei Ö1.

×
ERNST WEBER

ERNST WEBER

Interview- und Beitragsgestaltung

MARTIN ZWISCHENBERGER

Moderationscoaching und LIVE Radio

Radiomachen ist für mich eine ganz persönliche Möglichkeit, Anliegen, Wünsche, Sehnsüchte und Erfahrungen darzustellen. Und Radioigel ist ein ganz besonderer Kreativplatz.

×
MARTIN ZWISCHENBERGER

MARTIN ZWISCHENBERGER

Moderationscoaching und LIVE Radio