Loading…

Polymerase-Kettenreaktion (PCR) – von Zellen und Maschinen

Die Begeisterung und Leidenschaft für Molekularbiologie des Leiters des Instituts für Molekulare Biowissenschaften an der Universität Graz Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Kai-Uwe Fröhlich, schwappte sofort auf die Kinder des Radioteams der 4.c-Klasse über.

Jede Schülerin und jeden Schüler begleiten aufgrund der Covid-19-Pandemie wöchentliche Corona-Tests. Neben den Antigentests werden auch PCR-Tests gemacht. Dass bei einem PCR-Test Erbmaterial des Virus vervielfältigt wird und dass es dadurch gelingt Viren nachzuweisen, auch wenn erst wenig Erreger vorhanden sind, klingt vorerst einleuchtend. Wenn man sich das aber auf molekularbiologischer Ebene ansieht, wird es dann doch schnell kompliziert. „Ich bin total begeistert wie ausdauernd und interessiert die Kinder ihre Fragen an Herrn Professor Fröhlich gestellt haben. Sie fragten mutig nach, wenn ihnen etwas nicht ganz klar war. So entstand ein professionelles Interview für Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene, das ich mir offen gestanden auch schon ein zweites Mal angehört habe!“ meint Volksschullehrer und Betreuer des Radiostudios Markus Graf. (Foto: Uni Graz/Tzivanopoulos)